| 

Il Notiziario Rai in Lingua Tedesca riprende il nostro comunicato sulla questione dei 6 mesi di immunità dei vaccini. Quale destino per gli infermieri vaccinati a gennaio?

Nursing Up: "Was passiert sechs Monate nach Impfung?"
Die Krankenpflegergewerkschaft Nursing Up stellt eine Frage: Was passiert mit Krankenpflegern, die im Jänner geimpft wurden im Juni?


Die Coronaschutzimpfung gilt sechs Monate. So wurde es von der Politik festgesetzt, so steht es in den Impfpässen. Die Gewerkschaft der Krankenpfleger, Nursing Up, stellt nun die Frage, was mit den Krankenpflegern geschieht, die bereits im Jänner gegen Covid-19 geimpft wurden. Dabei wird die Frage gestellt, ob sie bereits im Juni die dritte Schutzimpfung erhalten werden.

Es gehe darum, Sicherheit für jene zu garantieren, die sich seit mehr als einem Jahr jeden Tag dem Risiko einer Infektion aussetzen. Die Gewerkschaft bemängelt zudem, dass die Festsetzung des Sechs-Monate-Limits auf keinerlei wissenschaftlicher Erkenntnis basiere. 

Die Gewerkschaft schlägt regelmäßige Antikörpertests vor. Denn es sei erwiesen, dass an Covid Erkrankte teilweise ein Jahr nach Genesung noch über hohe Antikörperkonzentrationen verfügten und so sicher seien.

Das Gesundheitspersonal sei von einer Impfpflicht betroffen, und das sei zum Schutz der Patienten sowie der eigenen Gesundheit auch zu begrüßen. Allerdings, so die Gewerkschaft, müsse bereits jetzt fest stehen, wie mit dem Impfschutz weiter verfahren wird und ob sich die Krankenpfleger einer dritten Schutzimpfung bereits im Juni unterziehen müssen.

FONTE: https://www.rainews.it/tgr/tagesschau/articoli/2021/04/tag-nursing-up-offen-impfschutz-sechs-monate-antikoerpertests-petr-280421-7ab22b05-9883-4662-9398-ab9defcfcfbf.html

Associazione Nazionale
Sindacato Professionisti Sanitari della Funzione Infermieristica

CF: 96340350584